Podcast #83 Eine Frau bricht ihr Schweigen! Kate spricht über ihre toxische Beziehung

von | 27. März 2022 | 0 Kommentare

Heute teile ich mit dir eine besondere Podcastfolge.

Ich durfte Kate, eine ehemalige Masterclass-Teilnehmerin, zu ihrer toxischen Beziehung interviewen. Um alle Beteiligten zu schützen, wurde der eigentliche Name, durch den Namen Kate ersetzt.

Kate möchte anderen Frauen Mut machen, die sich vielleicht noch in einer missbräuchlichen Beziehung befinden. Es gibt ein Leben nach solch einer traumatischen Beziehung.

Es ist möglich in die Heilung zu finden.

Unter anderem teilen wir mit dir:

  • An welchem Punkt Kate stand, als sie den Narzissten anzog
  • Wie sie die Destabilisierungsphase erlebt hat
  • Was sie alles erduldet hat
  • Wie es ihr nach der Trennung erging
  • Und noch Vieles mehr…

Wie auch Kate, ergeht es dir vielleicht auch gerade, dass du noch in der Beziehung verharrst, obwohl der nächste Schritt dringend ansteht. Die Trennung!

Welche Gedanken hast du zu diesem Thema oder welche Erkenntnisse konntest du für dich aus der heutigen Folge mitnehmen?

Teile sie gerne in den Kommentaren oder unter meinem aktuellen Beitrag auf Instagram @martinabamesberger oder auf meinem Blog auf meiner Website www.masterclass-of-mind.de

Wir freuen uns auf dich.

Es ist eine Reise, die aus Höhen und Tiefen besteht. Doch nichts ist so schmerzhaft, als dort zu bleiben, wo man eigentlich nicht mehr hingehört.

Mit Mut fangen die schönsten Geschichten an.

Herzlichen Dank liebe Kate, dass du deine Geschichte mit uns geteilt hast.

Dazu gehört sehr viel Mut. Danke, danke, danke.

Wenn du dir Unterstützung wünschst auf deinem Weg, kontaktiere mich sehr gerne und buche dir dein kostenloses Erstgespräch. Ich freue mich auf dich.

Von Herz zu Herz, deine Martina 💕

Hier kannst du Kontakt zu mir aufnehmen:

Email: info@masterclass-of-mind.de

Website: www.masterclass-of-mind.de

Instagram: @martinabamesberger

 

Hier kannst du dir diese Podcastfolge anhören:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.