Podcast - Narzissmus und toxische Beziehungen. Neue Folge online.

Podcast#140 – Diagnose Brustkrebs – Das Ende meiner toxischen Beziehung

28. April 2023

Ich freue mich sehr ein weiteres Podcast Interview führen zu dürfen. Heute darf ich die Autorin und Coach Jennifer Kersten interviewen. Jennifer war ebenfalls in einer toxischen Beziehung und ist in ihrer Beziehung schier verzweifelt. Sie fand innerhalb ihrer Partnerschaft niemals den Platz, den sie sich so sehr gewünscht hatte. Abgelehnt und auf Distanz gehalten, erhielt sie dann auch noch die schreckliche Diagnose Brustkrebs. Ihr Leben geriet von einem Moment zum nächsten, noch mehr aus den Fugen. Nicht nur, dass sie mit ihrer toxischen Beziehung schwer zu kämpfen hatte, nein, jetzt ging es nur noch ums nackte Überleben.

Podcast#140 - Diagnose Brustkrebs - Das Ende meiner toxischen Beziehung

Gesundheitliche Auswirkungen einer toxischen Beziehung

Toxische Beziehungen können erhebliche negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Sowohl physisch als auch psychisch. Hier sind mögliche Auswirkungen, die nicht zu unterschätzen sind.

  • Angstzustände, Depressionen, geringes Selbstwertgefühl, Stress und emotionale Instabilität, Vertrauensprobleme, all diese Aspekte sind schlussendlich Auswirkungen einer toxischen Beziehung.
  • Schlafstörungen, chronische Schmerzen, Entzündungen, Blasenentzündungen, Verdauungsprobleme, Migräne, erhöhter Blutdruck, Herzerkrankungen und andere körperliche Beschwerden, sind ebenfalls Auswirkungen einer toxischen Beziehung.
  • Toxische Beziehungen können auch zu Verhaltensproblemen führen, wie zum Beispiel Alkohol- und Drogenmissbrauch, Essstörungen, riskantes Sexualverhalten und auch selbstverletzendes Verhalten ist keine Seltenheit.

Folgen von unterdrückten Emotionen

Wir Menschen sind wahre Meister darin, schmerzhafte Emotionen zu unterdrücken. Wir lenken uns im außen ab, schütten uns mit Alkohol zu oder dämpfen jegliche Schmerzen mit anderen Substanzen oder Suchtverhalten. Das muss natürlich nicht auf dich zu treffen, dennoch möchte ich dieses einmal aufführen. Das Fatale daran ist, dass unterdrückte Emotionen nicht einfach weg sind. Sie zeigen sich als Blockaden in uns und kommen völlig ungebeten in Situationen an die Oberfläche, wo wir dann völlig in der Überforderung sind.

Unterdrücken wir unsere schmerzhaften Emotionen, unterdrücken wir gleichzeitig auch all die positiven Emotionen in uns. Aus diesem Grund ist es so wichtig, sich mehr und mehr seinen schmerzhaften Emotionen zu zuwenden. Als Kind haben wir nicht gelernt, mit unseren schmerzhaften Emotionen umzugehen. Im Gegenteil, wir wurden dafür von unseren Eltern gemaßregelt oder sogar bestraft. Uns hat niemand gesagt, dass schmerzhafte Gefühle keine Bedrohung sind. Heute als Erwachsene empfinden wir jegliche schmerzhaften Emotionen als eine wahre Bedrohung und gehen lieber in die Ablenkung, anstatt sich bewusst mit ihnen auseinander zu setzen.

Umgang mit schmerzhaften Emotionen

Umgang mit schmerzhaften Emotionen

Der Umgang mit schmerzhaften Emotionen kann eine wirkliche Herausforderung darstellen. Dennoch gibt es einige Schritte, die man unternehmen kann, um sich mehr und mehr mit ihnen vertraut zu machen, um sie anschließend auch bewältigen zu können.

Der erste wichtige Schritt ist, nicht mehr in die Ablenkung zu gehen, sondern sich bewusst Zeit zu nehmen, um sich seiner Gefühle bewusst zu werden. Akzeptanz ist ein ganz wichtiger Schlüssel. Versuche deine Gefühle als einen völlig natürlichen Teil des menschlichen Erlebens zu betrachten.

Versuche die zugrunde liegenden Ursachen deiner schmerzhaften Emotionen zu identifizieren. Was hat dazu geführt, dass du so fühlst, wie du fühlst? Identifiziere deinen Trigger. Nimm dir ganz bewusst Zeit dafür, um darüber nachzudenken, was du wirklich fühlst und welche Botschaft dir deine Gefühle mitteilen wollen. Überlege dir welche Bedürfnisse in Bezug auf diese Emotionen erfüllt werden wollen. Wie könntest du dir diese Bedürfnisse zukünftig erfüllen?

Achtsamkeit hat mir zum Beispiel sehr geholfen, um mit meinen Emotionen noch besser umgehen zu können. Dafür habe ich mich auf meinen Schmerz konzentriert, ohne diesen zu beurteilen. Yoga, Meditation und Atemtechniken, sind wertvolle Methoden, für den Umgang mit seinen Emotionen. Sei jedoch bitte sehr geduldig mit dir und gebe dir Zeit, um diese Schritte auch zu üben.

Als Jennifer die Diagnose Brustkrebs erhielt, wurde sie dazu angehalten, sehr bewusst mit sich und ihrem Leben umzugehen. Jennifer hat sich ein Herz gefasst und ihre Gedanken in ihren Büchern veröffentlicht.

Als sie im November 2020 ihr erstes Buch „Libellen auf der Autobahn“ veröffentlicht, welches sich mit ihrer eigenen Hochsensibilität in der Arbeitswelt beschäftigt, erhält Jennifer nach einer Vorsorgeuntersuchung die Diagnose Brustkrebs. Ihre traumatisierenden Erfahrungen mit den Ärztinnen aus jener Zeit und die eine Entscheidung ihres damaligen Partners, die Jennifer auf ihren ganz eigenen Weg ohne ihn brachte, verarbeitet Jennifer in ihrem aktuellen Buch „Zweite Meinung – Die Chemo heilt kein gebrochenes Herz“.

Damit möchte sie anderen Frauen Mut machen genauer hinzuschauen und auch die romantische Brille abzusetzen:
Tut mir die Beziehung wirklich gut? Vergesse ich mich gerade? Macht es mich krank?

So schreibt Jennifer am Ende ihres Buches:
Ich wünsche mir, dass jede Frau sich daran erinnert, wie einzigartig sie ist und wie wertvoll sie für diese Welt ist, auch wenn es die Welt des eigenen Kindes ist. „Ich wünsche mir, dass jede Frau ihren Weg zur bedingungslosen Selbstliebe findet, damit sie sich nie wieder selbst vergisst. Denn irgendwann hatte ich mich und mein wahres Sein vergessen…“

In der heutigen Podcastfolge bespreche ich mit dir unter anderem:

  • Welche Auswirkungen hatte die toxische Beziehung auf Jennifers Leben?
  • Wie sehr hat die Diagnose Brustkrebs zur Veränderung beigetragen?
  • Wie geht es Jennifer heute?

Kann man toxische Beziehungen jemals verarbeiten?

Die Antwort lautet ja! Es kann ein langer Prozess sein, um solch eine traumatische Erfahrung zu verarbeiten. Es erfordert Zeit, Arbeit und Geduld auf diesem Weg. Der erste wichtige Schritt besteht darin, die toxische Beziehung als das, was sie ist zu erkennen und vor allem anzuerkennen, dass sie tatsächlich schädlich war. Das kann schwierig sein, da toxische Beziehungen von emotionalem Missbrauch und Manipulationen begleitet werden. Die Opfer tragen die Last der Schuld auf ihren Schultern und neigen dazu, die komplette Verantwortung für die Probleme der Beziehung auf sich zu nehmen.

Sofern es geht, sollte man den Fokus auf die eigene Heilung legen. Das kann beinhalten, sich professionelle Hilfe zu suchen, um mit den emotionalen Auswirkungen der toxischen Beziehung umzugehen. Man erhält dann die notwendigen Werkzeuge und Strategien, um all das Schmerzhafte auch zu verarbeiten. Es ist keine Schande sich Hilfe zu suchen. Auch Jennifer hat sich unterstützen lassen und ist dafür heute noch dankbar. Heute darf sie Frauen darin unterstützen, ihren eigenen und individuellen Weg zu finden.

Der Prozess der Verarbeitung einer toxischen Beziehung ist für jeden unterschiedlich und es gibt keine festgelegte Zeit, in der eine toxische Beziehung verarbeitet sein sollte.

Hier kannst du alle Informationen zu Jennifer Kersten finden:

💎 Zum Buch „Zweite Meinung“:
https://amzn.eu/d/3ofzK6u
💎 Auf Instagram folgen:
https://www.instagram.com/jennifer.kersten.official/
💎 Auf LinkedIn vernetzen:
https://www.linkedin.com/in/jennifer-kersten-595a2a76/
💎 Auf Telegram finden:
https://t.me/JA_Momente
💎 Die Website besuchen:
https://www.level-up-your-light.info/
💎 Ihr Podcast #JA für mehr JA-Momente in Deinem Leben:
https://open.spotify.com/show/3VwOvLZe3VXAP0Zy379Eyr
💎 Auf YouTube:
https://www.youtube.com/@anjakrzis2608

Hier kannst du dir diese Podcastfolge anhören:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen

Hilfe, um toxische Beziehungen zu verarbeiten und dir zu einem starken ICH zu verhelfen, erhältst du bei mir.

Ich freue mich auf dich.
Von Herz zu Herz, deine Martina

Für Heldinnen

Du möchtest eine Schritt für Schritt Anleitung, um deinen Narzissten loszulassen? Ich habe für dich einen Onlinekurs, die Heldinnenreise. Diese wunderschöne Reise gibt dir alle Tools mit an die Hand, um dir dein selbstbestimmtes Leben aufzubauen.