Podcast#190 – Kontakt abbrechen – Ja oder Nein?

12. April 2024

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen

Kontakt abbrechen? Ja, oder nein? Es ist eine schwierige Entscheidung, den Kontakt abzubrechen, zu einer Person, sei es ein Familienmitglied, eine Freundin oder eine Liebe. Es stellt uns vor die Frage: Ist es besser, den Kontakt aufrechtzuerhalten und möglicherweise unter Schmerz und Konflikten zu leiden, oder ist es an der Zeit, sich selbst zu schützen und die Verbindung zu trennen? Die Entscheidung, den Kontakt abzubrechen oder nicht, ist selten einfach und kann von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst werden. Es erfordert eine gründliche Reflexion über die eigenen Bedürfnisse, Grenzen und Werte sowie eine ehrliche Bewertung der Dynamik und des Potenzials der Beziehung.

In der heutigen Podcastfolge bespreche ich mit dir unter anderem:

  • Wann macht es Sinn den Kontakt abzubrechen?
  • Muss ich mich vielleicht noch mehr anstrengen?
  • Ist es moralisch vertretbar den Kontakt zu den Eltern abzubrechen?

Was zeichnet eine gesunde Verbindung aus?

Eine gesunde Verbindung zeichnet sich durch mehrere Schlüsselfaktoren aus, die dazu beitragen, dass sich beide Parteien unterstützt, respektiert und erfüllt fühlen. Dabei ist es auch völlig unabhängig davon, wie wir zu dieser Person stehen. Es kann sich um die eigene Familie handeln, den Partner oder die Freundin. In einer gesunden Verbindung besteht in der Regel eine offene, ehrliche und respektvolle Kommunikation. Beide Parteien sind in der Lage, ihre Gedanken, Gefühle und Bedürfnisse zu äußern, ohne Angst vor Verurteilungen oder Ablehnung. Vertrauen bildet das Fundament einer gesunden Verbindung. Es beinhaltet die Zuversicht, dass die andere Person ehrlich ist, ihre Versprechen einhält und deine Bedürfnisse berücksichtigt.

Respektiert werden und selbst Respekt zeigen, ist entscheidend für eine gesunde Verbindung. Das beinhaltet die Achtung der Meinungen, sind sie auch noch so verschieden, Grenzen, Wünsche und Entscheidungen des anderen. In einer gesunden Verbindung sollte es einen unterstützenden Raum geben, in dem beide Parteien einander ermutigen, unterstützen und helfen ihre Ziele zu erreichen und mit Herausforderungen umzugehen. Gesunde Verbindungen zeichnen sich durch Ausgewogenheit und Freiwilligkeit aus. Beide Parteien tragen zum Wohlbefinden der Verbindung bei und teilen sich Verantwortung, Entscheidungsfindung und Kompromisse. Akzeptanz ist ein wesentlicher Bestandteil gesunder Verbindungen. Man nimmt den anderen so, wie er ist, mit all seinen Stärken und Schwächen. Es geht darum, einander ohne Vorbehalte anzunehmen und zu schätzen.

Persönliches Wachstum und Freude

Natürlich kommt es auch vor, dass man sich gegenseitig triggert in gesunden Beziehungen. Jeder von uns trägt irgendwelche alten Verletzungen in sich. Es kommt in jeder guten Beziehung und Verbindung vor, dass ein blinder Fleck getriggert wird. Die alles entscheidende Frage ist dann, wie man zusammen damit umgeht. Gibt es ein ehrliches Gespräch, worin nach Lösungen gesucht wird? Nichts und niemand kann uns so sehr triggern, wie die eigenen Kinder, der Partner, die Freundin oder Familienangehörige. Warum ist das so? Diese Personen stehen uns emotional so nahe, dass sie uns das spiegeln, was tief in unserem Verborgenen liegt. Ist das toxisch? Nein! Es ist ein völlig normales Phänomen in zwischenmenschlichen Beziehungen und unvermeidbar.

Beziehungen oder Verbindungen, die auf einer soliden und gesunden Basis getragen werden, beinhalten oft auch eine starke Freundschaftsbasis.  Diese Verbindungen haben oftmals eine gewisse Tiefe, und beide Parteien haben Freude daran, Zeit miteinander zu verbringen, gemeinsame Interessen zu teilen und sich gegenseitig zu bereichern. Diese Merkmale bilden zusammen eine solide Grundlage für eine gesunde und erfüllende Verbindung, die von gegenseitigem Respekt, Unterstützung und Wachstum geprägt ist. Vielleicht denkst du dir gerade: Gibt es solche Beziehungen wirklich? Ja, die gibt es tatsächlich. Ich lebe solche Freundschaften und sie sind frei von emotionalen Abhängigkeiten und Ängsten. Es fühlt sich einfach leicht an. Gibt es doch mal Missverständnisse, werden sie konstruktiv gelöst.

Wann ist es sinnvoll, den Kontakt abzubrechen?

Wann ist es sinnvoll, den Kontakt abzubrechen?

Natürlich gibt es keine Allgemeingültigkeit, wann auf jeden Fall ein Kontakt abgebrochen werden sollte. Das hängt ganz von der eigenen Leidensgrenze ab und kann von Person zu Person variieren. Wenn der Kontakt mit einer Person kontinuierlich emotionalen Schmerz verursacht, sei es aufgrund von Missbrauch, toxischen Verhaltensweisen, Konflikten oder anderen belastenden Umständen, könnte ein Kontaktabbruch sinnvoll sein, um die eigene emotionale Gesundheit zu schützen. Wenn die Person wiederholt deine Grenzen missachtet, deine Bedürfnisse nicht respektiert oder dich auf unangemessene Weise behandelt und keine Aussicht auf Besserung besteht, kann ein Kontaktabbruch notwendig sein, um deine Grenzen zu wahren und dich selbst zu schützen.

Wenn du versucht hast, die Beziehung zu verbessern oder Konflikte zu lösen, aber keine positiven Veränderungen oder Besserungen erkennst, könnte ebenfalls ein Kontaktabbruch die bessere Wahl sein, um dich selbst vor weiterem Schaden zu bewahren. Ist deine körperliche oder psychische Gesundheit gefährdet, sei es durch physischen oder psychischen Missbrauch, Suchtprobleme, oder andere riskante Verhaltensweisen, hilft ein Kontaktabbruch dabei, deine Sicherheit zu gewährleisten. Wenn es grundlegende Differenzen in den Werten, Lebenszielen oder Lebensweisen gibt, die eine gesunde Beziehung unmöglich machen und keine Kompromissmöglichkeiten bestehen, ist ein Kontaktabbruch die beste Lösung, um dich vor fortgesetzten Konflikten zu bewahren.

Muss ich mich vielleicht noch mehr anstrengen? 

Ich bin mir sicher, wenn du diesen Beitrag gefunden hast, dass du schon sehr viel dafür getan hast, eine Verbindung in deinem Leben positiv auszurichten. Man beachte dabei, dass die Bereitschaft beider Parteien unabdingbar ist, um die aktuelle Dynamik zu verändern und die Beziehung zu verbessern. Ist die Kommunikation innerhalb eurer Beziehung offen und respektvoll? Könnt ihr offen und ehrlich über eure Bedürfnisse, Wünsche und Probleme sprechen? Einer allein kann niemals eine Beziehung retten. Zur Zerstörung braucht es jedoch nur eine Person. Habt ihr beide klare Vorstellungen davon, was ihr von der Beziehung erwartet und wie ihr eure Bedürfnisse erfüllen könnt? Es ist so hilfreich, gemeinsam über Erwartungen zu sprechen und gegebenenfalls Kompromisse zu finden, die für beide akzeptabel sind.

Wenn du das Gefühl hast, noch mehr zu tun, dich noch mehr anzustrengen, noch mehr zu investieren, noch mehr über deine eigenen Grenzen zu gehen, nur damit eure Beziehung funktioniert, schwingt irgendwie eine Einseitigkeit mit. Ich habe selbst auch eine gesunde Liebesbeziehung geführt, und da habe ich niemals das Gefühl gehabt, dass ich mich noch mehr anstrengen muss. Auch in meinen gesunden Freundschaften hatte ich niemals das Gefühl, dass ich nicht genüge oder dass ich noch mehr Investment hineinstecken muss, damit irgendetwas funktioniert. In diesen Beziehungen bin und war ich immer genug. Diese Beziehungen beruhten oder beruhen noch heute auf Gegenseitigkeit und Kompromissbereitschaft, und zwar auf beiden Seiten.

Vielleicht breche ich zu schnell Kontakte ab? 

Der schnelle Abbruch von Kontakten kann zu Problemen führen, insbesondere, wenn es aufgrund von impulsiven Entscheidungen oder fehlender Kommunikation geschieht. Wenn du dazu neigst, deine Entscheidungen, ohne viel Nachdenken oder Reflexion zu treffen und stattdessen schnell handelst, könnte es dazu beitragen, Kontakte unnötig schnell abzubrechen. Wenn du wiederholt dazu tendierst, Kontakte sofort abzubrechen, sobald es zu Konflikten oder Unstimmigkeiten kommt, ohne versucht zu haben, sie zu lösen oder zu klären, könnte dies ein Anzeichen dafür sein, dass du zu schnell aufgibst. Spüre da einmal ehrlich in dich hinein.

Werden Konfrontationen oder schwierige Gespräche vermieden und stattdessen wird der Kontakt sofort abgebrochen, um unangenehmen Situationen aus dem Weg zu gehen, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass du zu schnell Kontakte abbrichst, anstatt dich mit Problemen auseinander zu setzen. Das Krasse ist, dass diese Probleme sowieso mit einer anderen Person erneut wieder auftreten werden. Wenn du nicht deine Bedenken oder Gefühle offen und ehrlich mit anderen kommunizierst und stattdessen einfach den Kontakt abbrichst, könntest du möglicherweise einfach zu schnell aufgeben, ohne der Beziehung eine Chance zu geben, sich zu verbessern. Wenn du nach dem Abbruch von Kontakten oft Reue oder Zweifel verspürst und dich fragst, ob du richtig gehandelt hast, könnte dies darauf hinweisen, dass du zu voreilig gehandelt hast.

Kontakt zu Eltern abbrechen, Ja oder Nein?

Kontakt zu Eltern abbrechen, Ja oder Nein?

Der Abbruch des Kontaktes zu den Eltern ist eine äußerst schwierige Entscheidung. Niemand sollte sich das Recht herausnehmen, dir zu predigen, was richtig oder falsch ist. Jeder trifft für sich selbst diese Entscheidung. Ich habe diese Entscheidung vor 20 Jahren getroffen und bereue sie bis heute nicht. Es war notwendig, weil es in meinem Familiensystem physischen, psychischen und emotionalen Missbrauch gab. Meine Eltern zeigten niemals Reue oder Einsicht und attackierten mich auch als erwachsene Frau weiter. Um meine eigene Sicherheit und mein Wohlbefinden zu schützen, gab es für mich nur die Lösung in Form eines Kontaktabbruchs. Wenn die Beziehung zu den eigenen Eltern so toxisch ist und dich emotional belastet, dir schadet oder dich daran hindert, ein gesundes und erfülltes Leben zu führen, könnte der Abbruch des Kontakts eine Möglichkeit sein, deine eigene Gesundheit zu schützen.

Wenn es zu unheilbaren Konflikten oder Differenzen zwischen dir und deinen Eltern kommt, die zu einer so starken Belastung führen und es keine Aussicht auf eine Lösung gibt, könnte der Kontaktabbruch notwendig sein, um deine eigene emotionale Stabilität zu bewahren. Wenn deine Eltern ein Verhalten zeigen, das dich oder andere in deinem Umfeld gefährdet, wie zum Beispiel Suchtprobleme, kriminelles Verhalten oder schwerwiegende, psychische Probleme, kann der Abbruch des Kontaktes erforderlich sein, um dich selbst und dein Umfeld zu schützen. Ein Kontaktabbruch kann auch dann eine Lösung sein, wenn deine Eltern einfach nicht dazu bereit sind, ihre eigenen Handlungen zu reflektieren, sich Hilfe zu suchen oder sich ändern, selbst wenn du deine Bedenken geäußert und versucht hast, die Beziehung zwischen euch zu verbessern. Dann ist der Abbruch des Kontaktes eine letzte Möglichkeit, dich selbst zu schützen und deine eigene Entwicklung voranzutreiben.

Was passiert mit mir nach einem Kontaktabbruch?

Ein Kontaktabbruch kann eine Vielzahl von Emotionen und Erfahrungen auslösen, und jeder Mensch reagiert anders darauf. Nach einem Kontaktabbruch kann Trauer über den Verlust der Beziehung oder der Person auftreten. Du könntest dich einsam, traurig oder leer fühlen, insbesondere wenn die Person eine wichtige Rolle in deinem Leben gespielt hat. Trotz der Trauer kann ein Kontaktabbruch auch ein Gefühl der Erleichterung bringen, besonders wenn die Beziehung belastend oder toxisch war. Du könntest das Gefühl haben, eine Last losgeworden zu sein oder dich von einer schwierigen Situation befreit zu haben.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man nach einem Kontaktabbruch Schuldgefühle empfindet, insbesondere wenn du das Gefühl hast, die Beziehung aufgegeben zu haben oder wenn du denkst, dass du die Situation besser hättest handhaben können. Ein Kontaktabbruch kann Unsicherheit und Angst vor der Zukunft auslösen, insbesondere, wenn die andere Person eine wichtige Stütze in deinem Leben war. Du könntest dich in einer emotionalen Achterbahn befinden, in der du zwischen verschiedenen Gefühlen wie Wut, Trauer, Erleichterung und Schuldgefühlen hin und hergerissen bist. Ein Kontaktabbruch ist oftmals die Gelegenheit zur Selbstreflektion und bietet die Chance gleichzeitig auf persönliches Wachstum. Ich finde die wichtigste Frage, die wir uns stellen dürfen, in Kontakt mit anderen Personen: Wie geht es mir nach einem Treffen? Ich glaube es beantwortet dann die Frage: Kontakt abbrechen, Ja oder Nein.

Hilfe, um toxische Beziehungen zu verarbeiten und dir zu einem starken ICH zu verhelfen, erhältst du bei mir.
Ich freue mich auf dich.
Von Herz zu Herz, deine Martina

Für Heldinnen

Du möchtest eine Schritt für Schritt Anleitung, um deinen Narzissten loszulassen? Ich habe für dich einen Onlinekurs, die Heldinnenreise. Diese wunderschöne Reise gibt dir alle Tools mit an die Hand, um dir dein selbstbestimmtes Leben aufzubauen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert