Podcast - Narzissmus und toxische Beziehungen. Neue Folge online.

Podcast#161 – Woran erkenne ich eine Rebound-Beziehung?

22. September 2023

Woran erkenne ich, dass ich in eine Rebound-Beziehung geraten bin? Eine Rebound-Beziehung ist eine romantische Beziehung, die kurz nach dem Ende einer vorherigen Beziehung beginnt. Ich spreche hier von einen Warmwechsel in eine neue Beziehung, oder nach ein paar Tagen oder Wochen. In einer Rebound-Beziehung ist eine oder beide Parteien möglicherweise noch nicht vollständig über die vorherige Beziehung hinweg oder es wurde diese noch nicht verarbeitet.

Sich in eine Rebound-Beziehung zu stürzen, kann verlockend sein, wenn man sich von einer vorherigen Trennung oder einer toxischen Beziehung erholt. Die Aussicht auf Trost, Ablenkung und eine neue Chance auf Liebe und Glück kann äußerst reizvoll sein. Doch was genau ist eine Rebound-Beziehung und wie kann man verhindern, dass man in eine solche Fälle gerät? In diesem Beitrag werde ich ausführlich das Konzept der Rebound-Beziehung vorstellen. Ich werde die Anzeichen und Fallstricke erkunden, die mit solch einer Beziehung einhergehen können, sowie bewährte Strategien und Tipps aufführen, die zur Vermeidung beitragen.

Rebound-Beziehung nach einer toxischen Beziehung

Nach einer toxischen Beziehung mit einem Narzissten, leiden die Betroffenen sehr. Sich vollständig aus dieser traumatischen Erfahrung zu erholen, benötigt Zeit und Geduld. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich den Schmerz nach einer Trennung kaum aushalten konnte. Das Gefühl der Wertlosigkeit, die tiefe Einsamkeit, Schuldgefühle, die mich plagten und die Scham darüber, wie ich das alles mit mir machen lassen konnte, übermannten mich so sehr, dass ich nach der schnellen Erlösung meines Leids suchte. Diese fand ich schließlich in einer neuen Beziehung.

Die neue Beziehung kann dazu dienen, den Schmerz oder die Einsamkeit nach der Trennung zu lindern oder als Ablenkung von den Emotionen und der Trauer über die vorherige Beziehung. Rebound-Beziehungen haben oft eine geringere Wahrscheinlichkeit, langfristig zu bestehen, da sie auf ungelösten Emotionen und Bedürfnissen basieren, die aus der vorherigen Beziehung stammen. Dennoch muss nicht jede Beziehung, die kurz nach einer Trennung beginnt, zwangsläufig eine Rebound-Beziehung sein. Es gibt immer die Ausnahmen, die sich zu dauerhaften und glücklichen Partnerschaften entwickeln. Dennoch darf sich jeder Mensch kritisch hinterfragen und sicherstellen, dass genügend Zeit und Raum vorhanden ist, um die eigenen Emotionen zu verarbeiten, bevor sich auf eine neue Beziehung eingelassen wird, um neues Drama zu vermeiden.

Podcast#161 - Woran erkenne ich eine Rebound-Beziehung?

Merkmale, woran ich eine Rebound-Beziehung erkenne

Das Erkennen, ob man sich in eine Rebound-Beziehung befindet, erfordert sehr viel Achtsamkeit auf bestimmte Verhaltensmuster und Anzeichen. Wenn die Beziehung sehr schnell voranschreitet, wie zum Beispiel das Eingehen von Verpflichtungen oder das Planen einer gemeinsamen Zukunft, bevor ihr euch überhaupt gut kennengelernt habt, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass es sich um eine Ersatzbeziehung handelt. Manches Mal kann es auch in die entgegengesetzte Richtung gehen. Der Partner scheint unsicher über die Zukunft der Beziehung zu sein oder ist nicht bereit, klare Pläne zu schmieden.

Auch ein Mangel an emotionaler Verbundenheit kann ein Anzeichen dafür sein, dass es sich um eine Rebound-Beziehung handelt. Du könntest das Gefühl haben, dass die emotionale Verbindung in der Beziehung oberflächlich und unausgeglichen ist. Wenn der Partner sich distanziert, oder nicht wirklich in die Beziehung investiert, könntest du als Ersatzfrau dienen. Sollte dein Partner dich emotional nicht unterstützen oder erscheint desinteressiert an deinen eigenen Bedürfnissen und Gefühlen zu sein, solltest du wachsam sein.

Neue Beziehung als Trostpflaster

Wenn dein Partner häufig über seine vorherige Beziehung spricht, ständig Vergleiche anstellt oder noch sehr an seiner Ex Partnerin hängt, ist dieses als Warnzeichen und als Red Flag zu deuten. Es könnte ein Anzeichen dafür sein, dass die vorherige Beziehung noch nicht vollständig verarbeitet ist. Das gleiche gilt natürlich auch für dich, wenn du all diese Verhaltensweisen aufzeigst.

Rebound-Beziehungen dienen oftmals als Ersatz, um sich nicht mit sich selbst und seiner vorherigen Beziehung auseinandersetzen zu müssen. Wenn dein Partner oder du auch selbst, häufig über den Schmerz oder das Leid der vorherigen Trennung spricht und dies immer noch stark belastet, sind das keine guten Startbedingungen für eine neue Beziehung. Wenn sich nicht genügend Zeit für Selbstheilung und Selbstreflektion zwischen den Beziehungen genommen wird, kann dies dazu führen, dass die gleichen Probleme und Muster in die neue Beziehung übertragen werden.

Rebound-Beziehung als Selbstwert-Push

Menschen, die eine toxische Beziehung für sich erlebt haben, in der sie emotional ausgehungert sind, suchen sich innerhalb einer Rebound-Beziehung, einen wahren Selbstwert-Kick. Ich selbst habe dieses mehrmals durchgeführt, da ich innerhalb meiner toxischen Beziehung, am langen Arm verhungert bin. Meinem Partner war ich schlichtweg egal. Er befriedigte seine sexuellen Begierden an mir und ging weder auf meine Wünsche noch auf meine Bedürfnisse ein.

Kam es dann zur Trennung, suchte ich mir die Bestätigung in anderen Männern. Ich gab mich diesen sehr schnell hin. Meine Sucht in einer Beziehung sein zu müssen, ließ mich nicht allzu wählerisch sein. Ich begab mich in die erstbeste Beziehung, auch wenn der potenzielle Partner stark narzisstische Tendenzen aufwies. Erlebte ich dann eine erneute Love-Bombing Phase, war das für meinen Selbstwert der ultimative Kick. Von Null auf Hundert, binnen Sekunden. Hochgefährlich, wenn man sich völlig ausgehungert dem Datingmarkt zur Verfügung stellt. Sehr schnell übersieht man dann wichtige Red Flags und die nächste toxische Beziehung ist besiegelt. Ausnahmen gibt es, wie gesagt immer.

Fallstricke und Herausforderungen von einer Rebound-Beziehung

Fallstricke und Herausforderungen von einer Rebound-Beziehung

Ersatzbeziehungen, beziehungsweise Rebound-Beziehungen können mit verschiedenen Fallstricken und Herausforderungen verbunden sein, die sowohl für die beteiligten Personen als auch für die Beziehung selbst problematisch sein können. Hier sind einige der häufigsten Fallstricke und Herausforderungen von Rebound-Beziehungen:

1. Ersatzbeziehungen neigen dazu, auf einem Bedürfnis nach Ablenkung oder Trost nach einer Trennung zu basieren, anstatt auf einer tiefen emotionalen Verbindung. Dies kann dazu führen, dass die Partner sich nicht wirklich verstehen und die Beziehung nicht auf einem starken Fundament basiert.

2. Oftmals haben die Personen, die in solch eine Beziehung eintreten, noch nicht die Gelegenheit gehabt, ihre Emotionen und Gedanken in Bezug auf ihre vorherige Beziehung zu verarbeiten. Unverarbeitete Gefühle können sich in der neuen Beziehung manifestieren und zu Konflikten führen.

3. In einer Rebound-Beziehung neigen die Partner dazu, ihre aktuellen Partner mit ihren früheren Partnern zu vergleichen. Dies führt zu Unsicherheiten und Spannungen, da niemand gerne das Gefühl für sich hat, mit einer vorherigen Beziehung konkurrieren zu müssen. Das setzt unter Druck und kann auch dazu führen, sich selbst immer mehr aufzugeben oder Dinge zu tun, die man normalerweise nicht tun würde.

4. Wenn jemand direkt von einer Beziehung in die nächste übergeht, besteht möglicherweise nicht genügend Zeit für Selbstreflektion und persönliches Wachstum. Die Herausforderung wird dann sein, dass sich die gleichen Muster und Probleme aus der vorherigen Beziehung wiederholen. Was im Umkehrschluss bedeuten würde, dass erneut Herzschmerz vorprogrammiert ist.

5. Personen in einer Rebound-Beziehung fühlen sich oft unsicher und ambivalent in ihren eigenen Gefühlen und Absichten. Mal fühlen sie sich schwer verliebt und dann gibt es wieder die Augenblicke, in denen sie sich fragen, ob sie überhaupt verliebt sind und doch noch an ihrer vorherigen Beziehung festhalten. Die Gedanken an die Ex Beziehung sind noch sehr präsent und der alte Schmerz wird auf die aktuelle Beziehung übertragen.

Was tun, um Rebound-Beziehungen zu vermeiden?

Um Rebound-Beziehungen zu vermeiden und gesündere Entscheidungen in Bezug auf Beziehungen zu treffen, sind folgende Schritte ratsam:

Nimm dir Zeit, um über die vorherige Beziehung und Trennung nachzudenken und darüber, warum sie überhaupt beendet wurde. Reflektiere über deine eigenen Emotionen und Bedürfnisse. Ebenfalls ist es wichtig, seine eigenen Verhaltensmuster und Überzeugungen zu hinterfragen. Erlaube dir, ausreichend Zeit zu nehmen, um deine Emotionen zu verarbeiten und zu heilen, nachdem eine Beziehung beendet wurde. Dies kann von Situation zu Situation variieren und dennoch ist es wichtig, nicht überstürzt in eine neue Beziehung zu gehen. Es wäre auch nicht fair dem neuen Partnern gegenüber, sich nur aus Trost auf ihn einzulassen.

Bevor du dich auf eine neue Beziehung einlässt, wäre es hilfreich klare Ziele und Erwartungen zu setzen. Überlege dir, wie die Qualität deiner Beziehung beschaffen sein darf und welche Eigenschaften du an einem Partner schätzt. So lässt du dich nicht gleich auf den erstbesten Mann ein.

Trennungskompetenzen aufbauen

Engagiere dich in Aktivitäten, die dir Freude bereiten und deine Interessen widerspiegeln. Dies wird dir dabei helfen, dein Selbstwertgefühl zu steigern und unabhängig von Beziehungen zu werden. Wenn du bereit bist eine neue Beziehung einzugehen, wähle deinen Partner bewusst aus. Versuche jemanden kennenzulernen, der zu deinen Zielen und Werten passt und nicht nur als Ablenkung von deinen eigenen emotionalen Herausforderungen dient. Gehe nicht wieder zum Ex Narzissten zurück, nur, weil er dir irgendwelche Avancen macht. Trennungskompetenzen baust du in dem Moment auf, wo du nicht mehr aus einer Not und Bedürftigkeit heraus mit jemanden zusammengehst.

Achte auf Red Flags, wenn du einen Mann datest. Ist dieser erst ein paar Tage oder Wochen von seiner Partnerin getrennt, könntest du als Rebound-Frau benutzt werden. Wünschst du dir was Verbindliches, wäre es durchaus sinnvoll, sich von diesem Dating-Partner zu verabschieden, um nicht erneut an einen nicht emotional nicht verfügbaren Mann zu geraten. Die Konsequenz daraus würde nicht lange auf sich warten lassen. Herzschmerz oder eine sehr schmerzhafte On/Off Beziehung.

Angst vor Einsamkeit überwinden

Die Angst vor Einsamkeit ist ein weitverbreitetes Gefühl, das viele Menschen zu unterschiedlichen Zeiten in ihrem Leben haben. Es ist wichtig zu verstehen, dass Einsamkeit ein normales Gefühl ist. Wenn es jedoch übermäßig wird und dein Wohlbefinden beeinträchtigt ist, gibt es einige Schritte, die du unternehmen kannst, um die Einsamkeit zu überwinden.

Versuche dich selbst zu verstehen, warum du solch eine Angst vor der Einsamkeit hast. Welche Gedanken oder Überzeugungen verstärken diese Angst? Deine Selbstreflektion wird dir dabei helfen, die Wurzeln deiner Gefühle besser zu verstehen. Investiere Zeit in bestehende Freundschaften und Beziehungen. Engagiere dich in Gemeinschaften, um auch neue Menschen kennenzulernen. Ein Geheimtipp von mir: Meet5. Diese App bemüht sich, dass sich neue Menschen verbinden, um ihre sozialen Kreise zu erweitern und gemeinsame Unternehmungen zu machen. Betreibe aktive Selbstliebe und Selbstfürsorge und tue Dinge, die dir guttun.

In der heutigen Podcastfolge bespreche ich mit dir unter anderem:

  • Was ist eine Rebound Beziehung?
  • Wie vermeide ich es, eine Rebound-Frau zu werden?
  • Wann ist eine Beziehung verarbeitet?

Wann habe ich wirklich eine Beziehung verarbeitet?

Die Verarbeitung einer Ex-Beziehung ist ein individueller Prozess, der von Person zu Person variieren kann. Es gibt jedoch einige Anzeichen und Hinweise, die darauf schließen lassen, dass die Beziehung erfolgreich verarbeitet wurde. Du fühlst dich in der Regel emotional stabil und kannst über die Beziehung sprechen, ohne starke emotionale Reaktionen wie Wut, Traurigkeit oder Eifersucht zu erleben.

Du hast die Tatsache akzeptiert, dass die Beziehung vorbei ist und bist bereit, in die Zukunft zu schauen, anstatt in der Vergangenheit zu verharren. Du denkst seltener an deinen Ex Partner und wenn du das tust, löst es keine starken negativen Gefühle mehr aus. Die Gedanken sind neutral oder sogar positiver Natur. Vielleicht fühlst du sogar Dankbarkeit, weil du für dich alle Lektionen aus eurer Beziehung gezogen hast.

Neue Freiheit nach Aufarbeitung der Ex-Beziehung

Du verspürst kein Verlangen mehr, mit deinem Ex Partner in Kontakt zu treten oder zu stehen, oder sogar die Beziehung wiederherzustellen. Es ist dir schlichtweg egal, ob dein Ex eine neue Partnerin hat und ob diese Beziehung besser läuft als eure. Es tangiert dich einfach nicht mehr. Selbst wenn dein Ex versucht, dich durch die Manipulation von Hoovering zurückzugewinnen, löst diese keinerlei emotionale Reaktion in dir aus. Du ziehst konsequent Grenzen und schaust positiv in DEINE Zukunft.

Du hast deine Unabhängigkeit und Selbstständigkeit wiedererlangt und kannst dir ein Leben ohne die Präsenz oder Unterstützung deines Ex Partners vorstellen. Du bist wieder offen für neue Beziehungen und kannst dir vorstellen, dich auf eine neue romantische Liebe einzulassen, ohne dass diese von deiner vorherigen Beziehung überschattet wird. Du erlebst innere Ruhe und Frieden und spürst ganz deutlich, dass dich deine Vergangenheit weder belastet noch negativ beeinflusst. Du fühlst dich frei!

Hier kannst du dir diese Podcastfolge anhören:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen

Hilfe, um toxische Beziehungen zu verarbeiten und dir zu einem starken ICH zu verhelfen, erhältst du bei mir.
Ich freue mich auf dich.
Von Herz zu Herz, deine Martina

Für Heldinnen

Du möchtest eine Schritt für Schritt Anleitung, um deinen Narzissten loszulassen? Ich habe für dich einen Onlinekurs, die Heldinnenreise. Diese wunderschöne Reise gibt dir alle Tools mit an die Hand, um dir dein selbstbestimmtes Leben aufzubauen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert