Podcast - Narzissmus und toxische Beziehungen. Neue Folge online.

Podcast#170 – Opfer von Narzissten quälen sich mit diesen Fragen!

24. November 2023

Opfer von Narzissten quälen sich mit Fragen wie: Warum behandelt mich mein Partner so respektlos? Bin ich wirklich nicht gut genug, wie er es behauptet? Warum fällt es mir so schwer, mich von dieser Beziehung zu lösen? Habe ich etwas getan, um diese negative Behandlung zu verdienen? Ich könnte dir noch weitere Fragen nennen, die sich Opfer von narzisstischem Missbrauch stellen. Ich werde auf jeden Fall jede Frage beantworten und auch noch weitere mit dir durchgehen, um ein wenig mehr Klarheit zu erhalten.

In den Schatten des narzisstischen Missbrauchs, tragen Opfer oft unsichtbare Lasten. Zwischen den verführerischen Fassaden und manipulativen Taktiken eines Narzissten entstehen Fragen, die das Selbstbild erschüttern. Diese Fragen weben ein komplexes Netz aus Unsicherheit und Selbstzweifel. In diesem Beitrag möchte ich einen einfühlsamen Blick auf die Fragen, die sich Opfer von narzisstischem Missbrauch stellen eingehen. Es geht um einen schmerzhaften Dialog mit dem eigenen Inneren, der oft im Stillen geführt wird.

Warum haben Opfer von Narzissten so viele Fragen?

Opfer von Narzissten bleiben mit zahlreichen Fragen zurück, weil narzisstischer Missbrauch oft von subtilen Manipulationen begleitet wird. Narzissten schaffen es geschickt Unsicherheiten zu säen und das Opfer in einem Zustand der Verwirrung zu belassen. Durch Gaslighting und emotionale Manipulation wird die Realität verzerrt, wodurch die Opfer an ihrem eigenen Verstand zweifeln. Die permanente Unklarheit und die widersprüchlichen Signale des Narzissten hinterlassen ein Gefühl der Ratlosigkeit, was zu einer Vielzahl von unbeantworteten Fragen führt.

Narzissten sind wahre Meister darin Unsicherheit auf verschiedene Weisen zu streuen. Durch wiederholte Kritik am Opfer und ihren Handlungen, wird das Selbstwertgefühl systematisch zerstört. Gaslighting ist die härteste und schlimmste Manipulation, die Narzissten vornehmen, neben Liebesentzug. Sie verzerren die Realität des Opfers ganz bewusst und leugnen Ereignisse oder machen das Opfer für die vermeintlichen Probleme verantwortlich. Ebenfalls projizieren Narzissten ihre eigenen negativen Eigenschaften auf andere. Die Opfer identifizieren sich dann oftmals fälschlicherweise mit diesen negativen Aspekten. All diese Strategien führen dazu, dass sich die Betroffenen unsicher fühlen und an ihrer eigenen Wahrnehmung zweifeln.

Lovebombing und Rückzug hinterlässt Fragen bei den Opfern

Narzissten sind äußerst charmant, flexibel und idealisieren ihre Opfer vollständig und heben es in den Himmel und das fühlt sich überaus gut an, bis die Eroberung geglückt ist. Danach ist das Opfer nichts mehr wert und es wird regelrecht über Nacht fallen gelassen. Love Bombing ist eine manipulative Taktik, die häufig von Narzissten angewendet wird. Gerade die Anfangszeit hinterlässt ein Gefühl von „es ist zu schön, um wahr zu sein.“ Das fühlt sich einfach alles so perfekt an. Das all die Liebesbekundungen, Zukunftsvisionen und wunderschönen Momente zu einem perfekt inszenierten Schauspiel gehören, ist kaum für den menschlichen Verstand greifbar.

Der erste Rückzug des Narzissten kann nach der Love Bombing Phase auftreten, wenn er das Opfer bereits emotional an sich gebunden hat. Dieser Rückzug kann plötzlich und unerwartet sein. Der Narzisst, der anfangs übermäßig aufmerksam und liebevoll war, kann sich plötzlich distanzieren, weniger Interesse zeigen und emotionale Kälte ausstrahlen. Der Zweck dieses Rückzugs ist oft zweigleisig. Zum einen, um das Opfer unsicher und nach Bestätigung suchend zu machen und zum anderen, um Kontrolle über die Beziehung zu gewinnen. Die Opfer könnten dann verstärkt bemüht sein, die anfängliche Aufmerksamkeit und Liebe zurückzugewinnen und geraten so in einem Zyklus der Unsicherheit und Manipulation. Kein Wunder, dass so viele Fragen bei den Opfern zurückbleiben. Toxische Beziehungen sind ein einziger Teufelskreis.

Podcast#170 - Opfer von Narzissten quälen sich mit diesen Fragen!

Opfer von Narzissten quälen sich mit diesen Fragen!

Dadurch, dass ich selbst betroffen war von narzisstischem Missbrauch, weiß ich ganz genau, was in den Köpfen der Opfer vor sich geht. Natürlich gibt es auch immer wieder Ausnahmen, die sich mit einer ganz anderen Thematik beschäftigen. Dennoch ich bin davon überzeugt, dass sich sehr viele genau diese Fragen stellen, auf die ich nun genauer eingehen werde.

Warum behandelt mich mein Partner so respektlos? Habe ich etwas getan, um diese negative Behandlung zu verdienen? Diese zusammenhängenden Fragen reflektieren auf das Ergebnis von Gaslighting und der systematischen Untergrabung des Selbstwertgefühls durch den Narzissten. Opfer neigen dazu, die Schuld für die toxische Dynamik zu tragen, da der Narzisst geschickt Zweifel und Schuldzuweisung streut. Hier handelt es sich um das klassische Muster von Schuldumkehr. Narzissten lehnen sich selbst im tiefsten Kern so sehr ab, dass sie diese Wunde auf andere Menschen projizieren und ihre Opfer aus diesem Grund so respektlos behandeln. Zusätzlich dient dieses Verhalten dazu, Macht und Kontrolle auszuüben. Es hat somit rein gar nichts mit dem Verhalten des Opfers zu tun.

Bin ich nicht gut genug, wie der Narzisst behauptet?

Opfer von narzisstischem Missbrauch fühlen sich oft nicht gut genug, weil Narzissten gezielt darauf abzielen, ihr Selbstwertgefühl zu untergraben. Durch wiederholte kritische Bemerkungen, abwertende Handlungen und Manipulationen wird das Opfer systematisch infrage gestellt und verunsichert. Der Narzisst versucht Kontrolle auszuüben, indem er dem Opfer das Gefühl vermittelt, dass es Mängel aufweist und unzureichend ist. Im schlimmsten Fall wird sogar Triangulation durchgeführt, was bedeutet, dass Narzissten eine dritte weibliche Person mit einbezieht und diese in den höchsten Tönen lobt. Triangulation ist Missbrauch und kann langfristige Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl haben und dazu führen, dass Opfer ihre eigenen Fähigkeiten und ihren Wert infrage stellen.

Solltest du also das Gefühl für dich haben, dass du nicht gut genug bist, frage dich stattdessen, ob du dich am richtigen Ort, mit der richtigen Person befindest. Idealisiere deinen Partner nicht, indem du deinen eigenen Wert untergräbst und ihn für wertvoller hältst. Oftmals halten wir so sehr an der Illusion der Love Bombing Phase fest. Dadurch, dass Narzissten in dieser Phase äußerst charmant und sehr zugewandt sind, glauben wir, dass wir irgendetwas falsch gemacht haben oder dass mit uns irgendetwas nicht stimmt, dass er sich nun so abweisend verhält. Er verhält sich so, weil er selbst so ein unsicherer Mensch ist und es zu dem Spiel gehört Macht und Kontrolle über andere Menschen auszuüben. Dadurch, dass Narzissten ihre eigene Unsicherheit auf andere projizieren, brauchen sie nicht selbst auf ihre Wunden zu schauen.

Verändert sich ein Narzisst, wenn ich mich genügend anstrenge? 

Warum willst du dich so sehr anstrengen, um die Zustimmung des Narzissten zu gewinnen? Es ist wirklich das Festhalten an der Love Bombing Phase und an diesen kurzen schönen Momenten, die wir mit Narzissten erleben. Wir wollen immer wieder diese Hochphasen erreichen und strengen uns an, bis zur Selbstaufgabe. Was hat das noch mit Liebe zu tun? Zu einer gesunden Partnerschaft gehören zwei Menschen, die gewillt sind an sich und der

Beziehung zu arbeiten. Oftmals hängen hier noch Kindheitstraumata tief im Unterbewusstsein fest, die uns glauben lassen, dass wir uns nur genügend anstrengen müssen, um die Liebe eines oder beider Elternteile zu erhalten. Es geht somit gar nicht um den Narzissten, sondern vielmehr um die aktivierte Kindheitswunde, die durch Narzissten getriggert wird.

Narzissten wollen sich nicht verändern 

Narzissten sind nicht ernsthaft daran interessiert, irgendeine persönliche Veränderung an den Verhaltensweisen vorzunehmen. Sie leiden nicht unter ihrem Verhalten, sondern ausschließlich du. Somit macht es keinen Sinn, dass du dich noch mehr anstrengst, dir noch mehr Mühe gibst und dein eigenes Leben vernachlässigst, nur um den Narzissten zu beweisen, dass du gut genug bist. Egal, was du vorhast und wie sehr du auch immer wieder auf den Narzissten einredest, er will sich nicht verändern und dieses gilt es zu akzeptieren.

Narzissten zeigen wenig Bereitschaft zur Veränderung. Ihr starkes Bedürfnis nach Kontrolle und ihre geringe Fähigkeit zur Selbstreflektion machen es schwierig, dass sie ihre eigenen Verhaltensmuster erkennen und ändern. Narzisstische Persönlichkeitsstörungen gelten als schwer behandelbar, da die Betroffenen oft nicht das notwendige Bewusstsein für ihre Probleme entwickeln. Es ist wichtig zu verstehen, dass man selbst die Handlungen eines Narzissten nicht direkt kontrollieren kann. In vielen Fällen ist der Fokus auf persönliche Grenzen, Selbstschutz und gegebenenfalls das Inanspruchnehmen professioneller Unterstützung für diejenigen, die mit Narzissten interagieren, entscheidend.

Warum fällt es mir so schwer, mich vom Narzissten zu lösen?

Warum fällt es mir so schwer, mich vom Narzissten zu lösen?

Es fällt oft so schwer sich von einem Narzissten zu lösen, weil narzisstische Beziehungen oft von emotionaler Abhängigkeit, Manipulation und dem Trauma-Bonding geprägt sind. Narzissten neigen dazu, zu Beginn der Beziehung übermäßig liebevoll und aufmerksam zu sein, was eine unfassbar starke emotionale Bindung schafft. Es sind genau diese wunderschönen Anfangszeiten und Illusionen, die Narzissten in ihre Opfer schüren, wohin die Betroffenen im fortlaufenden Prozess der Beziehung wieder zurückkehren möchten. Das führt so weit, dass sich die Opfer völlig verlieren innerhalb toxischer Beziehungen.

Durch die ständige Abwertung des Narzissten, wird das Selbstwertgefühl des Opfers untergraben und zerstört. Die Betroffenen zweifeln so sehr an sich und ihren Fähigkeiten, dass sie kaum in der Lage sind die Beziehung zu beenden. Die Opfer von narzisstischem Missbrauch haben in den meisten Fällen Angst vor der inneren Leere und dem Verlust der Beziehung. Somit erdulden sie jegliches Fehlverhalten des Narzissten. Narzissten sind nicht durchgehend abwertend. Es gibt auch hin und wieder Hochphasen, worauf dann gleichzeitig wieder der Rückzug folgt. Dieses Verhalten löst bei den Opfern massiven Stress aus.

Trauma-Bonding bindet die Opfer am Narzissten

Narzissten nutzen das Wechselspiel aus positiven und liebevollen Momenten, was gleichzeitig positive Emotionen und Bindungen schafft, worauf negative Verhaltensweisen folgen, die sehr schmerzhafte Gefühle auslösen. Der Wechsel zwischen positiven und negativen Verhaltensweisen erzeugt einen Zyklus der emotionalen Intensität, der die emotionale Bindung vertieft. In so vielen Fällen identifizieren sich die Opfer mit dem Täter, was so viel bedeutet wie, alles dafür zu tun, um die Zustimmung des Narzissten zu gewinnen. Trauma-Bonding erschwert oft das Loslösen von toxischen Beziehungen, da positive Gefühle mit den negativen Erfahrungen vermischt sind.

In der heutigen Podcastfolge besprechen wir mit dir unter anderem:

  • Diese Fragen quälen Opfer von Narzissten
  • War ich nicht gut genug?
  • Bin ich schuld?

Diese Frage quält Opfer ganz besonders! Bin ich schuld?

Opfer von Narzissten neigen dazu, sich selbst die Schuld zu geben, was oft auf die manipulativen Taktiken des Narzissten zurückzuführen ist. Narzissten wenden Schuldumkehr an, um das Opfer gefügig zu machen und vor allem zu verunsichern. Durch Gaslighting und systematische Untergrabung des Selbstwertgefühls, wird das Opfer dazu gebracht zu glauben, dass es für die Probleme in der Beziehung verantwortlich ist. Das Opfer kann beginnen, seine eigenen Handlungen und Persönlichkeit infrage zu stellen, was zu einer übermäßigen Selbstkritik führt.

Wenn wir schon von Schuld sprechen, ist es wichtig zu verstehen, dass die Schuld oft bei dem Narzissten liegt, der durch manipulative Verhaltensweisen die Dynamik der Beziehung steuert. Die Betroffenen sollten sich bewusst machen, dass sie nicht für das toxische Verhalten des Narzissten verantwortlich sind. Jeder Mensch ist für sich selbst verantwortlich. Wären Narzissten ernsthaft an Partnerschaften interessiert, würden Beziehungen nicht so massiv in Schräglage geraten. Es würde schon an ganz anderen Punkten nach Lösungen gesucht werden. Doch Narzissten sind nicht an Lösungen interessiert, sondern an Macht und Kontrolle!

Nicht länger die Verantwortung für Narzissten übernehmen 

Es ist so wichtig, zwischen der übermäßigen Selbstkritik, die Opfer von Narzissten oft erleben und der gesunden Übernahme von Verantwortung zu unterscheiden. Die Opfer sollten nicht die Verantwortung für das toxische Verhalten des Narzissten übernehmen, da dies außerhalb ihrer Kontrolle liegt. Stattdessen könnten sie die Verantwortung für ihre eigenen Handlungen und Entscheidungen übernehmen, um ihre Lebenssituation positiv zu beeinflussen.

Eine gesunde Verantwortungsübernahme beinhaltet Selbstreflektion, das Setzen von klaren Grenzen und die aktive Gestaltung des eigenen Lebensweges. Es bedeutet auch, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, um die Auswirkungen des Narzissmus zu verarbeiten und ein gesundes Selbstwertgefühl aufzubauen. Jeder ist für sich selbst verantwortlich! Auch ein Narzisst!

Hier kannst du dir diese Podcastfolge anhören:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hilfe, um toxische Beziehungen zu verarbeiten und dir zu einem starken ICH zu verhelfen, erhältst du bei mir.
Ich freue mich auf dich.
Von Herz zu Herz, deine Martina

Für Heldinnen

Du möchtest eine Schritt für Schritt Anleitung, um deinen Narzissten loszulassen? Ich habe für dich einen Onlinekurs, die Heldinnenreise. Diese wunderschöne Reise gibt dir alle Tools mit an die Hand, um dir dein selbstbestimmtes Leben aufzubauen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert